Publikationen

Beate Spindler

Beate Spindler; „Shuntpunktion: Shuntkatheter oder Stahlkanüle?“; Dialyse aktuell 2020; 24(07): 276-280

Beate Spindler; „Ist die ultraschallgesteuerte Dialyseshuntpunktion für Pflegekräfte unverzichtbar?“; Dialyse aktuell 2019; 23(03): 130-134

Beate Spindler; „Dialyseshunt – Punktion und Nachsorge“; Heilberufe 05.2019; 71. Jahrgang: 30-32

B. Spindler, M. Reichardt, M. Eikelmann, I. Wiegard-Szramek, Prof. Dr. M. Hollenbeck, Dr. T. Meyer, Dr. M. Baumgärtel, Dr. M. Kroker, Dr. E.-U. Metzler; „Zugänge zur Dialyse – Empfehlungen der Arbeitsgruppe Pflege (GHEAP)“; 2018, 3. Auflage; ISBN: 978-3-00-060183-5

W. Hepp, M. Koch (Hrsg.) „Dialyseshunts – Grundlagen -Chirurgie – Komplikationen“ (3. Auflage, Springerverlag, 2017); Beate Spindler: „Shuntpflege und Shuntpunktion“; ISBN 978-3-662-52699-6

Beate Spindler; „Die Knopflochpunktion (Teil 3) – Die Phänomene „Trampolineffekt“ und „Hubbing“ “; Dialyse aktuell 2016; 20(02): 68-69

Beate Spindler; „Die Knopflochpunktion (Teil 2) – Internationales Expertentreffen zur Knopflochpunktion in Stuttgart“; Dialyse aktuell 2015; 19(05): 252-253

Beate Spindler; „Die Knopflochpunktion (Teil 1) – Eine bekannte Punktionsmethode ohne praktische Erfahrung“; Dialyse aktuell 2015; 19(03): 132-134


Ralf Jungmann

Ralf Jungmann; „Dialysekanülen. Mehr als nur scharf?“; Dialyse aktuell 2019; 23(07): 320-323